Über uns

Über uns

Eva-Schuster26042015_104

Mein Mann, Peter Schuster, 61 Jahre Beamter, und ich, Eva Schuster, 59 Jahre Dekorateurin, nahmen im Mai 2008 den Araberwallach "Moadib", von uns liebevoll "Mio" genannt, mit Schutzvertrag zu uns. Als hochgradiger Sommerekzemer war damals sein Schicksal ungewiss. Obwohl wir ahnten was auf uns zukommen wird, entschieden wir uns, ihn zu uns zu holen.

Trotz aller Bemühungen in den Folgejahren war das Sommerekzem nicht in den Griff zu bekommen. Die Behandlung mit Magnetfeldtherapie, Akkupunktur, Homöopathie und Immunisierung blieben leider erfolglos. 

Das Einzige, was die Situation verbesserte, waren Ekzemerdecken mit Gesichtsmasken, Wundcreme und alle möglichen Fliegenabwehrmittel. Trotzdem scheuerte er sich immer wieder an Hüfte, Ohren, Mähne und Schweifrübe. Am Bauch und an den Beinen biss er sich sogar blutig.

Durch Eigenblutbehandlung und homöopathischen Mitteln trat 2013 endlich eine Besserung ein. Der Juckreiz wurde offenbar geringer, er hat sich deutlich seltener an den Beinen und am Bauch aufgebissen. Nach unserem Gefühl sind die offenen Stellen auch schneller abgeheilt, Mähne und Schweifrübe schupperte er sich nicht mehr so stark ab.

 

 

IMG_0335

"Mio" im Frühjahr 2009 wieder mit einer kurzen Mähne
 

Bilder02062011_196

"Mio" im Sommer 2009 in seiner Vollschutzausstattung. Die Gesichtsmaske ist selbst genäht, da käufliche Masken nicht passten. Rechts hinten unser Norwegerwallach "Jurij".

 

IMG_1483

"Mio"  2009 für das Foto ohne Ekzemermantel, er hat sich trotz Mantel die Mähne und Schweifrübe fast weggeschuppert.

 

IMG_0956

Seine Schweifrübe aus dem Jahr 2009

 

In Sommer 2012 fing auch unser "Jurij" an, sich an Mähne und Schweif zu schuppern.

IMG_2243

Außerdem reagierte er auf Insektenstiche allergisch und bekam relativ große Schwellungen.

 

IMG_2244

Schweif von "Jurij"

 

So ein Glück!!!!!!!!!!!

Deko20132014_416

Wie immer im Frühjahr bestellte ich 2014 zwei neue Ekzemerdecken im Internet. Wie immer suchte ich im Internet nach einen wirksamen "Wundermittel" gegen Insektenbefall und Juckreiz.

Bei der Suche kam ich auf die Internetseite "RELAX - Ekzemerhilfe". Nachdem ich die Berichte durchgelesen hatte, entschloss ich mich das Starterpaket mit RELAX-Mückenmilch und Aegidienberger Emulsion zu kaufen.

Nach Erhalt begann ich mit der Anwendung der beiden Produkte. Da wir unsere Pferde in einen offenen Stall mit befestigten, großen Auslauf halten, wagte ich es noch nicht, "Mio" ohne Ekzemerdecke und Kopfschutz zu lassen. 

Ich erschrak zunächst, als sich nach einigen Tagen der Behandlung mit der Aegidienberger Emulsion an der Mähne und am Schweifansatz Hautschuppen lösten. Während ich die Schuppen herausbürstete, stellte ich nach und nach fest, dass sich die Haut erholt hatte. 

Auf Grund der positiven Erfahrung setzte ich mich mit der Herstellerin der RELAX-Mückenmilch, Frau Katrin Ehrlich, telefonisch in Verbindung. Im Beratungsgespräch bestärkte mich Frau Ehrlich, unserem "Mio" die Ekzemerdecke abzunehmen und  den beiden Produkten zu vertrauen. Ich kaufte daraufhin den 5 l Vorratskanister RELAX-Mückenmilch und die 2,5 l Aegidienberger Emulsion.

Noch immer nicht überzeugt, ließen wir "Mio" zunächst nur auf dem Paddock ohne Ekzemerdecke laufen, aber während des Weidegangs wollten wir auf die Decke  nicht  verzichten. Als er sich nach einigen Tagen noch immer nicht schupperte, wagten wir den letzten Schritt und ließen die Ekzemerdecke komplett weg.

In uns wuchs die Hoffnung von Tag zu Tag, dass dieser Albtraum mit Pferdedecken waschen, flicken und langwieriger Pflege der offenen Wunden vorbei ist. 

Überglücklich waren wir, als wir feststellten, dass sich "Mio" nicht mehr schupperte und sichtlich entspannter und lebensfroher wurde. Er genießt es, sich die Sonne auf den "Pelz" scheinen zu lassen.

Auch unser Norwegerwallach "Jurij" wird seitdem mit RELAX-Mückenmilch und Aegidienberger Emulsion behandelt. Seine betroffenen Hautpartien sind völlig abgeheilt. Da er nicht mehr gestochen wurde, bekam er auch keine Schwellungen mehr. 

Ein weiterer postiver Nebeneffekt war, dass sich im Stall auf Grund des Duftes der ätherischen Öle in der RELAX-Mückenmilch kaum mehr Fliegen aufhielten.

   

Deko20132014_395

Schweifrübe von "Mio" Anfang Oktober 2014

 

Deko20132014_394

 Schweif von Anfang Oktober 2014 

 

Deko20132014_435

Mähne Anfang Oktober 2014

 

Deko20132014_422

Mähne von "Jurij" im Oktober 2014

 

Deko20132014_426

Schweifrübe zur gleichen Zeit.

 

 

Deko20132014_401

"Mio" nach einen Frühjahr und Sommer ohne Ekzemerdecke, mit der Hoffnung, dass es in Zukunft so bleiben wird.

 

Als wir uns im Frühjahr 2009 eine große Waschmaschine für Mios Ekzemerdecken kauften, und immer mehr Freunde und Bekannte ihre Pferdedecken zum Waschen brachten, meldeten wir im Spätsommer, das Gewerbe, "Waschen von Pferdedecken" an.

Da wir von der Wirkung der RELAX-Mückenmilch und Aegidienberger Emulsion überzeugt waren, boten wir Frau Katrin Ehrlich an, ihre Flyer an unsere Kunden, Freunde und Bekannten zu verteilen. 

Auf unsere Empfehlung hin kauften mehrere Pferdebesitzer die Produkte und waren davon ebenso wie wir überzeugt. 

Obwohl wir uns sicher waren, wir würden nie "irgend etwas" verkaufen, entschlossen wir uns diesen Verkaufsshop einzurichten, da wir auf die Wirksamkeit der RELAX-Mückenmilch und der Aegidienberger Emulsion vertrauen.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Zeit mit Ihren "relaxten" Pferden!

Eva und Peter Schuster

Eigene Fotos,Text Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 55 ll RSTV sind

Peter und Eva Schuster, Obermühl 5, 83556 Griesstätt